Wohnhaus auf der Höri

Wohnhaus auf der Höri

Jochen Poth

Entwurf

Aus dem anfänglichen Wunsch, etwas mehr Seesicht aus dem Dachgeschoss zu erhalten, hat sich eine ganzheitliche Sanierung ergeben.
Das bestehende Dachgeschoss mit Walmdach wurde komplett abgebrochen und durch einen neuen Holzbau mit begrüntem Flachdach ersetzt. Das Erdgeschoss wurde umfangreich saniert.
Die einzigartige Lage direkt am See wurde durch großzügige Glasflächen, die vorgelagerte Terrasse und den Balkon mit Glasgeländer best möglich in Szene gesetzt. Fünf Schlafzimmer mit insgesamt vier Bädern ermöglichen der Großfamilie gemeinsame Zusammenkünfte am See.
Eine zukünftige Nutzungsmöglichkeit für zwei Wohneinheiten, die etagenweise getrennt werden können, ist vorgeplant und leicht umzusetzen.

Bauweise | Technik

Einbau einer Fußbodenheizung als Grundlage für spätere Umrüstung der vorhandenen Ölheizung auf ein regeneratives Heizsystem. Energetisch wurde das Gebäude auf den heutigen Neubaustandard gebracht.